The price of a brick

Außerhalb der pakistanischen Stadt Peshawar, auf dem Land, werden die traditionellen Lehmziegel für die ständig anwachsende Stadt produziert.
Der Preis für die Ziegel ist niedrig, für eintausend Ziegel werden umgerechnet siebzig Euro erzielt.

Die Bedingungen in den Ziegelfabriken sind hart, der Lohn ist niedrig. Die meisten der Arbeiter sind Flüchtlinge vor dem andauernden Konflikt zwischen bewaffneten Gruppen in Afghanistan. Viele von ihnen sind schon seit Generationen als Ziegelarbeiter in Pakistan.

Fast jeder fängt mit 8 oder 10 Jahren an. Obwohl Kinderarbeit in Pakistan verboten ist wird diese sehr selten geahndet. Vor allem in ländliche Gebiete, rings um Peshawar, unweit der afghanischen Grenze und den Stammesgebieten, traut sich kaum eine Polizeieinheit hinein.

Eine Schule oder ein Krankenhaus können diese Kinder nicht besuchen.
Viele Afghanen haben Angst davor in der Stadt aufgegriffen und abgeschoben zu werden als Die pakistanische Regierung kündigte Ende 2016 an bis März 2017 600.000 Afghanen in ihre Heimat abzuschieben.

Die Arbeiter in den Ziegelfabriken leben oft in Schuldenknechtschaft, Schulden, die diese nur schwer beim Großgrundbesitzer abarbeiten können.


error: Content is protected !!